Informationen zum Forschungstaucherlehrgang 2018

Der FT-Kurs 2018 befindet sich in der Vorbereitungsphase.

Kursablauf 2018:

  • bis 30.09.2017: schriftliche (online) Bewerbungen: hier
    später eingehende Bewerbungen werden bedingt berücksichtigt, insbesondere wenn es sich um Masterstudenten der UniR handelt bzw. eine Dringlichkeit durch Projekte deutlich gemacht werden kann; allerdings sollte die nachgereichte (on-line) Bewerbung sofort durch Lebenslauf (deutsch, möglichst 1 Seite) und Referenzen ergänzt werden!
  • ab 1.10.2017: Rückinformation seitens des Ausbildungsbetriebes (per Mail) und Einladung zur Einführungsveranstaltung (Vorbesprechung mit allen Bewerbern); Anforderung weiterer Bewerbungsunterlagen --> ist mit Schreiben vom 4.10.2017 erledigt
  • Anfang November'17: Kursvorbesprechung mit weiteren Planungen, Informationen und Zusammenstellung von Teilnehmer- und Reservistenliste.
    Termin: 6.11.2017, 14:00Uhr;
    Ort:
    Hörsaalgebäude der Biowiss., Raum 203, Albert-Einstein-Str. 3
    Ein Protokoll der Einführungsveranstaltung ging an jeden Bewerber und ist hier einsehbar. 
  • bis Ende November'17: Bewerber mit Teilnehmerstatus klären endgültig ihre Kursteilnahme u.a. mit dem Einholen einer Tauchertauglichkeit (G31-Taucherarbeiten), der Überweisung der 1. Rate des Teilnahmeentgeldes und der Rücksendung der unterschriebenen Ausbildungsvereinbarung
  • 05.12.2017: Stundenplan der FT-Ausbildung (Theorie und Schwimmhalle) zum hier Download bereitgestellt
  • bis 15.1.2018: Überweisung 2. Rate Teilnahmeentgeld
  • Februar / März 2018: Vorlesungsangebot "Grundlagen des wiss. Tauchens" und zusätzlich für die Kursteilnehmer 3 Wochen Schwimmhallenausbildung
  • bis 15.4.2018: Überweisung 3. Rate und Prüfungsgebühr
  • Mai 2018: ca. 12 Tage Freiwasserausbildung im Binnensee
  • Juni / Juli 2018: ca. 12 Freiwasserausbildung in der Ostsee mit abschliessender 2 tägiger Komplexprüfung

Ausbildungszeiträume 2018

(sind derzeit noch nicht fixiert)

  • 12.2.-2.3.2018 (vorlesungsfreie Zeit an der UniR):
    Theorie- und Schwimmhallenausbildung
    (der Stundenplan steht hier zum Download bereit, wenn er fertig ist)
  • 22.5-02.06.2018: Binnenseeausbildung (11 Tage)
    (möglichst außerhalb der Praktika der MBio-Masterstudenten)
  • Ostseeausbildung:
    2,5 Wochen im Zeitraum 18.6.-11.7.2018
  • 2tägige Komplexprüfung:
    12./13.7.2018

Wichtige Info zum DLRG-Zeugnis Silber

Ein DLRG-Zeugnis Silber ist Voraussetzung zur FT-Prüfungszulassung! Ein entsprechender Lehrgang kann ua. bei der DRK-Wasserwacht Rostock besucht werden. Bitte rechtzeitig Teilnahme absichern. Infos hier: http://wasserwacht-rostock.de/neuer-rettungsschwimmerkurs/

Beizubringende Unterlagen

  • bis zur Einführungsveranstaltung: Lebenslauf, Ausbildungsbegründung, Delegierung und/oder Referenzen
  • bis zum Kursbeginn: G31-Tauchertauglichkeit, Passbild
  • bis 4 Wochen vor der Prüfung: DLRG-Silber, Ersthelferlehrgang, Prüfungsantrag
  • zur Prüfung: Tauchstundennachweise (Sport-, Ausbildungstauchgänge und -stunden), vollständig ausgefülltes Taucherdienstbuch mit Passbild!

Kosten

Teilnahmegebühren (zahlbar an den Veranstalter):

  • für Studenten (Nachweis über Studienbescheinigung) und Mitarbeiter der Uni Rostock / IOW: 850.- Euro
  • für Mitarbeiter anderer Universitäten und gemeinnütziger Einrichtungen: 1.100.-Euro
  • für Mitarbeiter kommerzieller Einrichtungen 1600,-Euro

Personen mit einem privatem Interesse an der FT-Ausbildung werden in den Kurs integriert, wenn die verfügbaren Plätze durch Studenten und Mitarbeiter nicht besetzt werden können. Deren Teilnahmegebühren entsprechen dann denen für Mitarbeiter kommerzieller Einrichtungen.

  • medizinische Untersuchung: ca. 160,- Euro (zahlbar an den Arzt)
  • Prüfungsgebühr: 160.-Euro (zahlbar an die Prüfungskommission)

Ausrüstungskosten

Der Veranstalter stellt Tauchtechnik in Form von Flaschen, Reglern, Kompressoren, Rettungs- und Tariermitteln, Vollsichtmasken, Blei, Leinen, Messer etc.. Taucheranzüge müssen von den Teilnehmern zur praktischen Ausbildung selbst mitgebracht werden! Dabei sollte ein Trockentauchanzug favorisiert werden, da zur Praxisausbildung mit Wassertemperaturen <10°C zu rechnen ist!
Wichtig: Auch Trockentauchanzüge, insbesondere Arm- und Halsmanschetten müssen passen (dicht sein) - bitte darauf achten. Möglicherweise wird dadurch der Kaufprozess deutlich verlängert! Also nicht erst 1 Woche vor Beginn der Freiwasserausbildung sich um einen Trocki kümmern!!!

Für die Schwimmhallenausbildung ist ebenfalls die ABC-Ausrüstung (Maske, Schnorchel, Hallen- bzw. Geräteflossen für die Praxis) vom Auszubildenden selbst mitzubringen!

Für "Auffrischungstauchgänge" zur Wiedererlangung der Einsatzfähigkeit als Forschungstaucher (z.B. infolge fehlender Pflichttauchgänge) werden mit dem Interessenten entsprechend des kalkulierbaren Aufwandes individuelle Vereinbarungen abgeschlossen. In jedem Fall sind rechtzeitige Anmeldungen erforderlich. Entstehende Aufwändungen werden kostenmäßig umgelegt.