Weihnachtskolloquium 2017 für Forschungstaucher

Das Weihnachtskolloquium für Forschungstaucher wird seit vielen Jahren vom FTZ organisiert und konnte zuletzt immer unter äußerst angenehmen Bedingungen im großen Versammlungssaal des IOW durchgeführt werden. In lockerer Atmosphäre und bei vorweihnachtlicher Verköstigung besteht Gelegenheit für die Teilnehmer, über ihre wissenschaftliche Tauchaktivitäten in MV oder anderswo zu berichten, Informationen aus dem Berufsverband für Forschungstaucher (KFT) weiterzuleiten, die Situation bei der Forschungstaucherausbildung zu skizzieren aber auch auf besondere Ergebnisse, Tauchmethoden und Erkenntnisse hinzuweisen, die "unter Druck" entstanden sind.

Aufgrund dessen die Teilnehmerzahl der Veranstaltung stetig gewachsen ist (was natürlich begrüßenswert ist) und dadurch etwas besser geplant werden muss werden alle Interessenten gebeten, ihre beabsichtigte Teilnahme anzumelden.

Bitte benutzt dazu den nachfolgenden LINK:

https://dudle.inf.tu-dresden.de/7rej6xg1/

Falls eine kleine Präsentation zur Veranstaltung beigesteuert werden soll, mailt bitte den Titel, so dass das Vortragsprgramm aktuell gehalten werden kann. (Ungesuesste) Beiträge für die vorweihnachtliche Verköstigung sind ebenfalls willkommen. Für Getränke (Glühwein, Bier, Saft, Wasser) sorgt der Veranstalter entsprechend gemeldeter Teilnehmerzahl.

Es sei ausdrücklich vermerkt, dass die Teilnehmer des Ausbildungskurses 2018 in Rostock ganz besondere Gäste wären. Neben dem Erhalt evtl. nützlicher Informationen über das, was auf sie zukommt könnten sie sich während ihrer Ausbildung (z.B. 6:00Uhr am Schwimmbeckenrand oder ab 7:00Uhr im Binnensee) daran erinnern bzw. darauf hoffen, dass es ab und zu auch schöne Seiten beim Forschungstauchen gibt ;-) , denn ein Weihnachtskolloquium 2018 soll ja dann auch wieder stattfinden ...

Vortragsprogramm (jeder Beitrag ca. 10-max. 15min):

  • Thomas Leipe: Begrüßung und Einführung
  • Heike Lippert: Da ist der Wurm drin -
                           Holzbohrende Muscheln in den Buhnensystemen der Ostsee
  • Dirk Schories: Opisthobranchia der Ostsee - Wer, wann, wo?
  • Christina Augustin: Tauchen im Biosphärenreservat Schaalsee –
                                   ein alternatives Forschungstauchprojekt
  • G. Niedzwiedz: Infos über FT-Aktivitäten 2017 im FTZ